Home / Lebenslauf Angaben / Welche Informationen gehören nicht in einen Lebenslauf?

 

Ein Lebenslauf sollte kompakt sein. Daher sollte Platz für die wirklich wichtigen Informationen gespart werden. Welche Informationen gehören nicht in einen Lebenslauf?

Bewerbungsgespräch

Ausbildung

Zur Ausbildung gehören die schulische und akademische Ausbildung. Es ist ausreichend, hier den höchsten Bildungsabschluss aufzuführen. Die Grundschule und auch die Klassen 5-10 sind mehr oder weniger bedeutungslos und interessieren wohl kaum einen Personalchef. Lediglich bei einer Bewerbung um einen Ausbildungsplatz sollten da etwas mehr Angaben gemacht werden. Wenn ein akademischer Abschluss vorliegt, interessiert selbst die Abiturnote kaum jemanden. Bei den Angaben zum akademischen Abschluss reicht dann auch die Universität oder Fachhochschule, den Grad des Abschlusses und natürlich die Abschlussnote.

Praktika

Die Angabe von einem Praktikum sollte nur dann erwähnt werden, wenn der Bewerber damit eine Lücke im Lebenslauf füllen kann. Ansonsten sollte das Praktikum nur angegeben werden, wenn es für diesen Job auch relevant ist und eine zusätzliche Information für die Personalabteilung liefert. Wer sich zum Beispiel auf eine Führungsposition bewirbt verfügt mit Sicherheit auch über die entsprechende Erfahrung in der Berufswelt. Da macht die Angabe von einem Praktikum während der Studienzeit in den meisten Fällen wenig Sinn.

Persönliche Daten

Das allgemein Gleichbehandlungsgesetz verbietet Arbeitgebern, Einstellungen anhand persönlicher Daten vorzunehmen. Dazu gehören Angaben wie z.B. Staatsangehörigkeit, Muttersprache, Familienstand, Parteizugehörigkeit und Religion. Sogar auf das Geburtsdatum kann verzichtet werden. Kein Bewerber darf wegen seines Alters nicht berücksichtigt werden. Natürlich ist es aber auch nicht verboten, die Angaben zu machen. Je nach Umfeld machen einige Angaben schon Sinn. Das sollte jeder selbst entscheiden.

Hobbys

Wenn ein Hobby keinen Bezug zu dem Job hat, sollte es auch nicht aufgeführt werden. Warum sollte einen Personalchef interessieren, ob sich der Bewerber für Stummfilme, Töpfern, Kunst, Fussball, Segeln, Bücher Lesen oder Bloggen interessiert? Das wird nur dann der Fall sein, wenn sich der ausgeschriebene Job damit zu tun hat. In allen anderen Fällen kann auf die Angabe von Hobbys verzichtet werden. Von Vorteil ist es sicherlich, wenn man sich bei einem Unternehmen zur Softwareentwicklung bewirbt und auf einen Blog hinweisen kann, der sich mit genau diesem Thema beschäftigt. Gefährliche Hobbys sollten besser nicht erwähnt werden. Welcher Personalchef will schon einen Angestellten, der jedes Jahr mehrmals ausfällt, weil er sich beim Motocross Motorradfahren mal wieder etwas gebrochen hat?

 
Die Seite teilen
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

 

 

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 

Interessante Artikel

  • Welche Informationen gehören nicht in einen Lebenslauf?

    Welche Informationen gehören nicht in einen Lebenslauf?

    Ein Lebenslauf sollte kompakt sein. Daher sollte Platz für die wirklich wichtigen Informationen gespart werden. Welche Informationen gehören nicht in einen Lebenslauf? Ausbildung Zur Ausbildung gehören die schulische und akademische… Continue reading

     
  • Kopf- oder Fußzeilen im Lebenslauf

    Kopf- oder Fußzeilen im Lebenslauf

    Online Bewerbungen haben die klassischen Bewerbungsmappen mittlerweile größtenteils ersetzt. Es ist daher zweckmäßig, die Adresse und die Kontaktdaten von den persönlichen Angaben in Kopf- oder Fußzeilen im Lebenslauf zu trennen…. Continue reading

     
  • Bewerbungsbild – Ein Foto sagt mehr als Tausend Worte

    Bewerbungsbild – Ein Foto sagt mehr als Tausend Worte

    Bewerbungsbild – Stellenwert im Lebenslauf Dem Bewerbungsbild ist grundsätzlich bei der Bewerbung ein sehr hoher Stellenwert einzuräumen. Das Foto wird meistens zuerst betrachtet und der erste Eindruck ist sehr oft… Continue reading

     
  • Lücken im Lebenslauf

    Lücken im Lebenslauf

    Ein Lebenslauf darf keine Lücken enthalten. Darüber sind sich alle Arbeitgeber einig. Warum keine zeitliche Lücken im Lebenslauf vorkommen dürfen, erklärt dieser Artikel. Es ist menschlich, dass viele Bewerber mit… Continue reading

     
  • Fremdsprache: Angabe im Lebenslauf

    Fremdsprache: Angabe im Lebenslauf

    Eine Angabe, die im Lebenslauf nicht fehlen darf, sind die Fremdsprachen. Bei den meisten Unternehmen ist Englisch mittlerweile ein “Must-Have”. Neben der Auflistung der Fremdsprachen ist es aber auch sehr… Continue reading

     
  • Lebenslauf in Englisch schreiben

    Lebenslauf in Englisch schreiben

    Wer einen Studienplatz, ein Praktikum oder gar einen Job im englischsprachigen Ausland haben möchte, benötigt irgendwann einen Lebenslauf in Englisch. Beim CV gibt es erhebliche Unterschiede zwischen Europa und den… Continue reading